Angebot!

Metos Mähweide – NEU

  • Schmackhaft: fördert die Futter-Aufnahme durch Ihre Kühe
  • Hoher Energiegehalt: damit sparen Sie Kraftfutter
  • Gesunde Kühe: bedeutet niedrigere Tierarztkosten
  • Hohe Rostresistenz: für ertragreiches und gesundes Gras

Metos Mähweide – NEU

79,05  Früh-Bezieher-Preis 69,55  zzgl. MwSt.

5,27  4,64  / kg

Staffelpreise

MengePreis
10 - 1965,55  zzgl. MwSt.
20 +62,55  zzgl. MwSt.

Produkt enthält: 15 kg

Category: SKU: 100-18

Beschreibung

Gras-Saatgut Mähweide Metos – Sack mit 15 kg

Sparen Sie bis zu 32% Kraftfutter und füttern Sie Ihren Kühen das Gras der schmackhaften Metos-Mischung

Sie wollen schmackhaftes Gras für Ihre Kühe? Von einer Fläche, die Sie flexibel direkt beweiden lassen oder auch einfach schneiden können? Und auf dem Gras mit hohem Energie- und Protein-Gehalt wächst?

Dann ist unsere Metos-Mischung ideal für Sie.

Das Allerbeste zuerst: Sparen Sie bis zu 32% Kraftfutter!

Der Energiegehalt von Metos ist höher als bei herkömmlichen Mischungen. Das zeigen Praxisversuche. Und mit mehr MJ NEL pro kg im Raufutter können Sie Kraftfutter sparen. Um bis zu 32% reduzieren Sie die
Kraftfuttergabe, um genau zu sein. Bei gleichbleibender Milchleistung.

Und Ihre Kühe sind auch noch gesünder!

Wenn Sie viel Kraftfutter geben, kann das zur Übersäuerung im Pansen führen. Diese subakute Azidose lässt Ihre Kühe nicht nur weniger Milch geben – Folgeerkrankungen sind Klauenrehe, Pansen-Entzündungen und Energiemangel.

Nutzen Sie daher Metos-Gras, um energiereiches Raufutter zu füttern. Ihre Kühe werden es Ihnen danken. Und Sie werden es an den niedrigeren Tierarztkosten auch direkt auf dem Konto sehen.

Wiesenlieschgras. Unwiderstehlich für Kühe

20% der Metos Mischung macht Wiesenlieschgras der Sorte Askel aus. Es ist sehr gehaltvoll, winterhart, ausdauernd und ertragreich.

Aber das ist noch nicht alles: Wiesenlieschgras ist eines der schmackhaftesten Gräser für Kühe. Nahezu unwiderstehlich. Und als Komponente in der Mischung sorgt es für eine hohe Aufnahme an Grundfutter.

Ausdauernd und rostresistent

Die Metos Mischung zum Beweiden und schneiden wird zu 80% aus vier verschiedenen, mittelspäten und späten Deutschen Weidelgräsern gemischt.

Und die Vorzüge von Deutschem Weidelgras kennen Sie: Es ist ausdauernd, hat eine lange Wachstumsperiode, ist trittresistent, und eignet sich sowohl für die Beweidung als auch perfekt als Heu und Silage.
Besonders durch die Sortenauswahl kommt noch ein wichtiger Aspekt dazu: die Resistenz gegen Rost sorgt für gesunde und ertragreiche Graspflanzen, die Sie lange und mit Freude nutzen.

Laborgeprüft: über 90% Keimfähigkeit

Sie sparen bei Metos beim Saatgut, denn Sie säen nicht 40 oder 45 kg/ha wie bei vielen anderen Sortenmischungen sondern nur 30-35 kg. Und sparen damit 10% und mehr an Saatgut.

Sortenmischung Metos Mähweide:

Deutsches Weidelgras:
– Mittelspät: 20% Brawa (tetraploid), 20% Mara (diploid)

– Spät: 20% Callan (diploid), 20% Ballintoy (tetraploid)

 

Wiesenlieschgras:
20% Askel


 

Diploid und tetraploid: Das sind die Unterschiede

Tetraploide Gräser besitzen größere Pflanzenzellen. Sie tragen die doppelte Menge an Erbinformationen darin. Die Grassorten sind daher besser verdaulich, schnell in der Jugendentwicklung, hochresistent, üppig im Wachstum

Sie profitieren bei diploiden Grassorten von hoher Narbendichte und geringer Auswinterung.

Gemeinsam sind diploide und tetraploide Sorten eine unschlagbare Mischung.

 


Saatempfehlung:

Neuansaat: 30 – 35 kg/ha
Nachsaat: 10 – 15 kg/ha
Aussaat: Juli – September