Angebot!

Pasturo A3 Ackerfutter

  • Top-Erträge bis zu 15 t/ha
  • Beste Futterqualität: Futterwertzahl 7
  • Unkraut hat keine Chance: Sehr schneller Aufwuchs
  • Saatempfehlung: 35-40 kg/ha

Pasturo A3 Ackerfutter

63,97  Früh-Bezieher-Preis 53,97  zzgl. MwSt.

4,26  3,60  / kg

Staffelpreise

MengePreis
10 - 1951,97  zzgl. MwSt.
20 +50,55  zzgl. MwSt.

Produkt enthält: 15 kg

Category: SKU: 100-16

Beschreibung

Ackerfutter Pasturo A3 – Sack mit 15 kg

Stellen Sie sich vor, Sie säen eine Ackergras-Mischung

  • die schnell im Jugendstadium wächst und damit Unkraut keine Chance lässt,
  • die Sie ausdauernd 2 bis 3 Jahre nutzen,
  • die Ihnen höchste Erträge bringt – bis zu 15 t/ha TM in 4-5 Schnitten,
  • die Ihren Tieren beste Futterqualität (Futterwertzahl 7) bietet. Für gesunde und fruchtbare Kühe. Und für Top-Milchleistung.
  • die Ihnen durch die Sorten-Kombination bestes Grundfutter bietet. Und damit Ihre Kosten in der Milchproduktion senkt.

Das alles vereint Pasturo A3.

Und das Beste ist:

Durch die Mischung von Deutschem Weidelgras Ballintoy und Mara, sowie dem Bastard-Weidelgras Baradil entsteht eine trittfeste Grasnarbe.

Damit lassen Sie Ihre Kühe auch direkt auf dem Ackerfutter weiden.

Und das ist noch nicht alles!

Durch die Kombination der schnell wachsenden, ertragsstarken Sorten ist die Aussaatmenge geringer als bei anderen Ackerfutter-Mischungen.

Mit Pasturo A3 säen Sie nur 35 bis 40 kg/ha. Empfehlungen anderer Mischungen liegen mindestens 10-15% darüber.

Damit sparen Sie bares Geld bei den Anbaukosten.

Sie sehen: Es lohnt sich.

Säen Sie heute schon mit Pasturo A3 bestes und ertragreiches Ackerfutter.

Mischung:
Deutsches Weidelgras
20% Ballintoy (tetraploid)
22% Mara (tetraploid)

Bastardweidelgras
29% Baradil (tetraploid)

Welsches Weidelgras
29% Turtetra (tetraploid)

 


 

Diploid und tetraploid: Das sind die Unterschiede

Tetraploide Gräser besitzen größere Pflanzenzellen. Sie tragen die doppelte Menge an Erbinformationen darin. Die Grassorten sind daher besser verdaulich, schnell in der Jugendentwicklung, hochresistent, üppig im Wachstum.

Sie profitieren bei diploiden Grassorten von hoher Narbendichte und geringer Auswinterung. Zusammen sind diploide und tetraploide Sorten nahezu unschlagbar.

 


Saatempfehlung:

35 – 40 kg/ha