Pflanzenschutz: Maisherbizid Terbuthylazin nur noch 1x in 3 Jahren

Das oftmals in Mais eingesetzte Pflanzenschutzmittel Terbuthylazin, kurz TBA, darf nur noch eingeschränkt verwendet werden. Damit darf man es gegen Beikräuter nur noch einmal in drei Jahren auf einem Ackerschlag aufbringen. Aufgrund seiner Abbauprodukte ist es sehr umstritten. In der Nähe von Wasserschutzgebieten in einigen Bundesländern darf es schon seit längerem nicht mehr genutzt werden.…

Details

CCM verfüttern: Aber was muss man beachten?

Mit dem Corn-Cob-Mix, oder kurz CCM, ist das Maiskorn-Spindel-Gemisch gemeint. Es kommt schon fast an die Qualität von Körnermais heran. Der schmackhafte Corn-Cob-Mix hat sich schon länger in der Schweinemast etabliert. Was muss man trotzdem beim Füttern an seine Schweine beachten? Und wäre dieses Gemisch auch etwas für die Fütterung von Milchkühen? Was muss man…

Details

Silomais: Was passiert, wenn man die Stoppellänge erhöht?

In den einschlägigen Foren diskutiert man momentan, was passiert, wenn man seinen Silomais die Stoppellänge erhöht. Wir bringen Licht ins Dunkel. Warum sollte man die Stoppelhöhe vergrößern? Hintergrund dieser Frage ist die Auswirkung auf die Milchleistung. Denn die meiste Energie der Maissilage stammt aus der Stärke, also zu 2/3 aus dem Kolben. Je höher also…

Details

Mais-Bohnen-Gemenge: Trend oder Flop?

Der Mischanbau von Mais und Bohnen erfreut sich zunehmender Beliebtheit. 2020 wurden auf circa 15.000 ha Mais-Bohnen-Gemenge angebaut. 2021 sind es schätzungsweise bis zu 20.000 ha. Viele Betriebe versprechen sich davon hohe Eiweißerträge für die Milchvieh- oder Schweinefütterung. Was steckt wirklich dahinter und was muss man beachten, wenn man diese zwei starken Partner einmal zusammen…

Details

Maisbeizen 2021/2022: MaisGuard

Vogelfraß war 2021 auch wieder ein großes Thema. Der wirtschaftliche Schaden betrug 2020 rund 30 Mio. €. Es zeichnet sich ab, dass der diesjährige Schaden ähnlich hoch ist. Das Angebot an wirksamen Maisbeizen Krähen & Co bleibt auch für 2022 übersichtlich. Wie wirksam diese sind, erörtern wir in unserer Reihe „Im Fokus“. Heute nehmen wir…

Details

Maisbeizen 2021/2022: Korit 420 FS

Der Mais steht dieses Jahr noch schön grün auf den Feldern, da läuft das Saatmaisgeschäft für die Aussaat 2022 schon wieder an. Dabei ist das Angebot von Maisbeizen rar gesät. So gibt es im Bereich Vogelfraß nur wenige Beizen auf dem Markt. Wie wirksam diese sind, erörtern wir in unserer Reihe „Im Fokus“. Heute nehmen…

Details

Kleegrasmischungen im Ackerfutterbau: Was macht ihren Anbau so attraktiv?

Kleegrasgemenge bieten gegenüber Grasreinkulturen große Vorteile. Als großer Eiweißlieferant ist Klee eine Alternative zu importiertem Kraftfutter. Das spart nicht nur Geld, sondern verhält sich auch klimaneutral. Wer noch nicht überzeugt ist, sollte unbedingt weiterlesen. Denn auf dem Markt gibt es mittlerweile Kleesorten, die den Anteil von herkömmlichem Rot- oder Weißklee in einer Grasmischung mit 40-50…

Details

Riesenweizengras: Die unkomplizierte Energiepflanze

Noch nie von diesem Alleskönner gehört? Dann wird es Zeit diese Pflanze einmal unter die Lupe zu nehmen. Denn dieses Gras stell eine echte Alternative zu Mais in Ihrer Biogasanlage dar. Was das Riesengras alles kann, erfahren Sie hier bei uns. Steckbrief Riesenweizengras wird häufig auch als Ungarisches Riesengras, Hirschgras, Szarvasi oder Hohes Weizengras bezeichnet.…

Details

Mais: Richtig Silieren 2021

Der Mais ist dieses Jahr spät aufgelaufen. Die wechselhaften Wetterbedingungen können das Risiko von Krankheiten begünstigen. Das richtige Silieren ist eine Wissenschaft für sich. Wie es trotzdem unter den verschiedenen Bedingungen gelingt, zeigen wir Ihnen hier auf. Silieren bei Maisbeulenbrand Maisbeulenbrand tritt häufig in Jahren mit starken Witterungsschwankungen auf. Weit stehende Bestände sowie anfällige Sorten…

Details

Im Fokus – Die wichtigsten Mais-Krankheiten: Maisbeulenbrand

In unserer Reihe: „Im Fokus“ durchleuchten wir die wichtigsten Krankheiten und Schädlinge im Mais. Diese Woche berichten wir über den Maisbeulenbrand. Diese Maiskrankheit scheint ungefährlich, aber es bleibt doch einiges zu beachten. Steckbrief Maisbeulenbrand ist eine tumorartige Pflanzengalle, also ein parasitischer Brandpilz. Er hat seine Herkunft aus Mexiko und gilt dort sogar als Delikatesse. Der…

Details