Kosynier HS (FAO 220)

Kosyner HS MaisFrühreif, ertragsstabil, genügsam bei Boden und Wasserbedarf: Kosynier HS (FAO ca. 220)

Für Regionen mit weniger Sonnenstunden oder als perfekter Mais nach dem ersten Grünlandschnitt im Mai ist Kosynier HS Ihre richtige Wahl.

Direkt nach der Saat sprießen die jungen Pflanzen aus dem Boden. Kosynier wächst in der Jugend schnell. Dadurch schließen die breiten Blätter zügig die Lücken und lassen Unkraut nahezu keine Chance.

Und das ist noch nicht alles: Sie profitieren mit Kosynier HS als Körnermais von bis zu 11,8 t/ha Kornertrag*.

Als Silomais ernten Sie je nach Standort bis zu 22,1 t/ha Trockenmasse. Das hat zumindest der Praxisversuch des unabhängigen Testinstituts Staphyt in 2017 auf drei Standorten (Lehmden, Dobraschütz, Oberhummel) in Deutschland ergeben.

Denken Sie daran, Kosynier HS ist ein Mischtyp aus Zahn- und Hartmais. Das heißt für Sie: Schon nach sehr kurzer Silierzeit verdauen Ihre Kühe oder die Biogasanlage die Körner und die enthaltene Stärke sehr gut.

Für bestes Grundfutter, hohe Milchleistung und hohe Gaserträge.

Testergebnis Praxisversuche unabhängiges Testinstitut Staphyt 2017:

Mais-Kosynier-Ergebnis2017

 

 

 

 

 

  Standorte Lehmden, Oberhummel, Dobraschütz; Eigene Darstellung, Spitzenwerte, Empfehlungen in Anlehnung an PFHBiPM

 

 

Und zum Vergleich auch das Testergebnis aus 2016:

 Ergebnis Praxisversuch Mais Kosynier 2016

 

 

 
 
 
Standorte Lehmden, Grucking, Dobraschütz; Eigene Darstellung, Spitzenwerte Empfehlungen in Anlehnung an PFHBiPM
Warenkorb