Kresowiak HS (FAO 240)

Nutzung: Silomais und Energiemais Kresowiak HS, mittelfrüher Mais

Wenn Sie Ihre Hochleistungs-Kühe mit leicht verdaulicher und engeriereicher Silage füttern wollen, dann ist Kresowiak HS die richtige Wahl.

Ihre Kühe werden es Ihnen mit Top-Milchleistungen danken.

Kresowiak HS wächst auch unter schwierigen Boden- sowie Wetterbedingungen und zeichnet insbesondere sich durch seine Gesundheit und Stressstabilität aus.

Was soll ich Ihnen sagen: bis zu 25,9 t/ha Trockenmasse-Ertrag hat Kresowiak in unabhängigen Praxisversuchen 2017 auf Stadorten in Deutschland verteilt (Thüringen, Niedersachsen, Bayern) gebracht.

Auch die Inhaltsstoffe können sich sehen lassen.

Bis zu 7,4 MJ NEL/kg TS ist ein Top-Wert unter den Sorten.

Sie füttern also mit Kresowiak HS eine hoch-energiereiche Silage.

Damit schalten Sie den Turbo bei Milchleistung, Tageszunahmen oder Biogasertrag ein.

Überzeugt hat mich auch der Stärkegehalt von bis zu 41,4%.

Damit ist diese Sorte ein gehaltvoller Ertrgasgarant, der in Ihrem Sorten-Mix nicht fehlen darf.

Ganz besonders als Ergänzung und zur Risikostreuung müssen Sie Kresowiak anbauen. Warum?

Als gleichmäßig abreifende Sorte hat Kresowiak HS gerade in Jahren mit reifeverzögernder kühl-feuchter Witterung den Vorteil, dass die Pflanze trotzdem gut & schnell abreift.

Und damit erreichen Sie die idealen Trockensubstanz-gehalte von 30-35% rechtzeitig, damit Sie früh und termingerecht häckseln.

Sickersaft ist dann mit Kresowiak kein Problem. Das kann bei Stay-Green-Sorten schon anders sein.

Wenn dann noch eine Folgefrucht geplant ist, die bis zu einem bestimmten Zeitpunkt gesät werden muss, sind frühe, verlässliche Erntezeitpunkte außerdem von Vorteil.

Warenkorb